Impressum

|

Datenschutz

|

Kontakt

stille-tanken.de

Ihre Seite für Ruhe, Entspannung und Meditation


ZEN-Meditation

Was ist ZEN-Meditation?

Es gibt viele verschiedene Meditationsformen. Eine verbreitete Meditationsform davon ist die ZEN-Meditation.
ZEN wird allgemein aus dem Japanischen als "Versenkung" oder "Meditation" übersetzt.
ZEN ist dabei ein weitreichender Begriff. Da gibt es nun Bücher zu ZEN beim Bergsteigen, ZEN im Alltag, ZEN beim Motorradfahren. Also in all diesen Tätigkeiten kann eine Form von Versenkung stattfinden. Es geht dabei um bewusstes, achtsames Erleben bzw. darum, ins Hier und Jetzt zu kommen.

Was ist Zazen?

Eine Form des ZEN ist das Zazen.
Za ist ebenfalls japanisch und bedeutet soviel wie sitzen.
Zazen ist also Meditation im Sitzen. Mit dieser Form des ZEN befasst sich dieser Artikel.

Ist Zazen auch eine Entspannungstechnik?

ZEN-Meditation hat auf dieser Website eine eigene Rubrik, jenseits der Rubrik Entspannung. Das hat einen handfesten Grund: Zazen kann sicherlich auch der Entspannung dienen, geht aber an sich weiter. Mehr dazu finden Sie im Kapitel ZEN-Philosophie. ZEN sollte dabei nicht als Mittel zu einem Zweck "eingesetzt" werden. Wer Entspannung sucht, sollte vielleicht eher eine Entspannungstechnik erlernen. Denn obgleich Zazen auch entspannend sein kann, so kann es auch einige Kraftanstrengung erfordern, vor allem wenn der Übende noch nicht über ausreichende Erfahrung verfügt.

Wie übe ich Zazen?

Im Kapitel Körperhaltung erfahren Sie, wie Sie die richtige Körperhaltung für sich finden.
Wie Sie ZEN üben, erfahren Sie im Kapitel ZEN-Übung, wo es um die geistige Haltung geht.

Suchen Sie sich zu Hause einen möglichst ungestörten Ort, vielleicht eine Ecke oder ein kleines Zimmer. Sorgen Sie für einen nicht zu harten Untergrund, vielleicht eine Decke, auf der Sie sitzen können. Hier können Sie Ihr Sitzkissen oder Ihr Sitzbänkchen aufstellen. Beides finden Sie in unserem Shop.

Ein erfahrener und autorisierter ZEN-Lehrer wäre von Vorteil. Besonders wenn Sie sehr viel Zeit pro Tag im Zazen verbringen, so sollten Sie dies nicht ohne einen ZEN-Lehrer tun.

Hier geht es weiter zur Körperhaltung.

Werden Sie Fan auf unserer Facebook-Seite

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann würde es uns freuen, wenn Sie sie weiterempfehlen:



Alle Angaben ohne Gewähr. Für alle Inhalte wird körperliche und geistige Gesundheit vorausgesetzt, bitte konsultieren Sie ggf. Ihren Arzt. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.